Titelbanner2MiniMe
Titelbanner2MiniMe

Relativität der Zeit

///Relativität der Zeit
Relativität der Zeit2018-03-18T19:05:16+00:00
Guckloch

Relativität der Zeit

Mattschwarz.
Vollfolierung, in der das Licht verreckt wie von Tarantino inszeniert.
Die hinteren Fenster blickdicht.
Das Ganze ein pulsierender Muskel, innerviert von dynamischen Bassdrumvierteln aus der Retorte, die meine Zahnfüllungen zum Raven bringen.
Die Ampel ist gerade erst rot geworden, also werfe ich auch einen Blick auf den Fahrer dieses Autos in der Nebenspur: Auch von Quentin inszeniert.
Rollenvorbild in Extracool. Prototyp Gangland-Missionschef.
Bis sein linker Zeigefinger sein linkes Nasenloch findet. Viertel Drehung nach rechts, viertel Drehung zurück, dann wieder nach rechts.
Die Operation bringt einen elastischen, mattglänzenden Sekretfaden hervor, der bald federnd reißt.
Nachwischen der Nasengegend mit der rechten Hand, skeptisches Beäugen der Beute.
Finales Schmierentsorgen an der Sitzseite.
Es sind oft mickrige Sekunden, die mit einem Schlag zunichte machen, was du in harter Arbeit mühsam über Jahre aufbauen konntest.
Relativität der Zeit, irgendwie.
Gemein.

Andreas Bürgel