Titelbanner2MiniMe
Titelbanner2MiniMe

Teufelsgeigerzähler

///Teufelsgeigerzähler
Teufelsgeigerzähler2017-07-30T12:10:04+00:00
Humbatätärää

Teufelsgeigerzähler

David Garrett.
Ja, unvergessen seine bahnbrechende und zeitlose Interpretation des Hummelflugs in nur 66,56 Gesamtsekunden mit 13 Noten pro Sekunde.
Triumphal dann die Aufführung am 20. Dezember 2008, in der Garrett sich um 1,3 Sekunden perfektionierte und mit einer Gesamtzeit von 65,24 Sekunden und 1,54765 Takten pro Sekunde alles vorherige überstrahlte.
Doch dann kommt 2010 – und mit ihm Ben Lee.
Die Musikwelt steht schier Kopf, als er seine 64,21 Sekunden-Auffassung des Werkes präsentiert.
Seine Interpretation von 2011 schließlich gilt als unübertroffen. Mit 58,515 Sekunden Gesamtzeit und einem Taktfluss von 1,7260531 pro Sekunde kein Wunder.
Ich für meinen Teil gebe mich jetzt der Petite Symphonie concertante von Frank Martin hin.
Selbstverständlich der von ihm selbst dirigierten 21,27 Minuten-Version – die ob der 23,36 Minuten doch eher ärmliche Interpretation von Neville Marriner und der Academy hat dagegen ja wohl total abgelost.

Andreas Bürgel